Vision Board erstellen – In 4 einfachen Schritten

Du willst lernen ein effektives Vision Board zu erstellen, um deine Ziele schneller zu erreichen? Dann bist du hier genau richtig. Hier bekommst du eine genaue Schritt für Schritt Anleitung und erfährst außerdem warum ein Vision Board überhaupt so gut dabei hilft deine Ziele zu erreichen.

1. Was ist ein Vision Board?

Das Vision Board ist praktisches Coaching-Tool, das dabei hilft deine aktuellen Lebensziele zu veranschaulichen. Seltener wird es auch als Zielcollage oder Dream Board bezeichnet. Gemeint ist hierbei aber immer das Gleiche: Die Erstellung eines Posters, auf dem du deine persönlichen Ziele für die Zukunft auf einer Fläche visualisierst.

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die ihre Ziele aufschreiben, diese auch zuverlässiger und sogar schneller erreichen. Besonders effektiv ist hierfür die sogenannte SMART-Methode.

Wenn du aber noch eine Schritt weitergehen und deine Ziele noch fester verankern willst, um diese auch wirklich zu erreichen, solltest du dir unbedingt ein Vision Board erstellen. Das Vision Board ist nämlich der erste Schritt, deine Ziele bereits ein kleines bisschen Realität werden zu lassen. Und das nicht nur mental, wie es bei Affirmationen und Imaginations-Meditationen der Fall ist.

Wie das Vision Board funktioniert

Im Stress des Alltags sind wir gedanklich mit verschiedensten Dingen beschäftigt. Wir haben so viel zu tun. Und dann kommen noch die vielen Ablenkungen dazu, die unser modernes Leben mit Smartphones und Social Media bietet. Was dabei oft vollkommen untergeht, sind unsere eigentlichen Träume und Wünsche.

Dein Vision Board hilft dir dabei, deine persönlichen Ziele nicht mehr aus den Augen zu verlieren und sie dir täglich immer wieder ins Gedächtnis zu rufen. Allein dadurch, dass du täglich daran erinnert wirst, wirst du auch häufiger und zielgerichteter für deine Ziele handeln.

2. Vision Board erstellen – Was kommt drauf?

Auf dein Vision Board kommt alles, was zu deinen Lebenszielen passt. Am besten sind hierfür Bilder, die dein Ziel darstellen. Es können aber auch motivierende Worte und Zitate sein. Wichtig ist in erster Linie, dass die Worte und Bilder dir dein Ziel in Erinnerung rufen und dich dazu bringen entsprechend zu handeln.

02 Vision Board Inspiration - ©www.canva.com

3. Vision Board erstellen – 4 einfache Schritte?

Ein Vision Board erstellen ist nicht kompliziert. Ganz im Gegenteil. Es soll vor allem Spaß machen. Deswegen such dir jetzt eine Playlist heraus, die dir gute Laune bereitet und mach dich bereit mit deiner Zielcollage loszulegen.

Schritt 1: Überlege dir dein Thema

Du kannst dir aussuchen, ob du ein übergeordnetes Vision Board für alle Lebensbereiche anfertigen möchtest, oder ob du dich erst einmal auf einen bestimmten Lebensbereich konzentrieren möchtest.

Dich erst einmal auf einen Lebensbereich zu konzentrieren hat den Vorteil, dass du dich auch bei der Umsetzung nur auf eine Sache konzentrieren musst. Für den Anfang ist das der deutlich bessere Schritt.

Verschiedene Themen können beispielsweise sein:

  • Freundschaften & Beziehungen
  • Gesellschaftliches Engagement
  • Liebe & Partnerschaft
  • Privatleben & Freizeit
  • Leben & Wohnen
  • Geld & Finanzen
  • Beruf & Karriere
  • Gesundheit
  • Spiritualität
  • Materielles
  • Reisen

Schritt 2: Sammle deine Gedanken

Schnapp dir einen Zettel und Stift und schreibe alles auf, was dir für diesen Lebensbereich in den Sinn kommt. Was möchtest du hier erreichen? Überlege dir, was davon du kurzfristig, und was eher mittel oder langfristig erreichen willst.

Die kurzfristigen Ziele sind alle Ziele, die du in den nächsten 12 Monaten erreichen möchtest. Mittelfristige Ziele stehen in den nächsten 1 bis 5 Jahren auf dem Plan. Langfristige Ziele liegen 6 oder mehr Jahre in der Zukunft. Natürlich kannst du auch noch weiter in die Zukunft gehen und dir überlegen, was du gerne in den nächsten 10, 20 oder auch 30 Jahren erreichen möchtest.

Hier geht es gar nicht darum nur realistische Ziele aufzuschreiben. Halte dich nicht zurück. Alles was dir in den Sinn kommt, darfst du aufschreiben. Dafür ist kein Wunsch oder Traum zu groß. Schreibe gerne auch auf, welche Menschen und Zitate dich motivieren dieses Ziel zu erreichen.

Die folgenden Fragen können dir dabei ebenfalls helfen:

  • Was möchte ich in dem jeweiligen Lebensbereich erreichen?
  • Welche Bedeutung haben Freunde und Familie für mich?
  • Welche Fähigkeiten muss ich mir dafür aneignen?
  • Wie soll mein Leben in Zukunft aussehen?
  • Wo und wie möchte ich in Zukunft leben?
  • Was ist mir wichtig im Bereich …?
  • Was erfüllt mich am meisten?

Schritt 3: Sortiere und verwerfe deine Notizen

Nachdem du dein erstes Brainstorming erledigt hast, geht es darum deine Notizen genauer zu betrachten und dir zu überlegen, was davon deine 5 höchsten Ziele sind. Lies dir deine Notizen dafür nochmal genau durch. Fühle dabei genau in dich hinein. Welches Ziel fühlt sich wirklich gut an?

Wo merkst du, dass dich das Ziel wirklich berührt. Bei manchen Zielen wirst du merken, dass es cool wäre diese zu erreichen, aber wirklich wichtig sind sie dir nicht. Ist das der Fall dann streiche sie durch. Alles was dich wirklich berührt, kommt auf dagegen auf dein Vision Board.

Schritt 4: Visualisiere deine Ziele

Im letzten Schritt geht es darum deine Ziele schon jetzt ein Stück weit Wirklichkeit werden zu lassen. Wir machen uns an die praktische Umsetzung deines Ziels. Such dir jetzt passende Bilder heraus, die zu deinen Zielen passen. Am einfachsten verwendest du dafür heute die Google Bildersuche.

Kleiner Tipp: Bilderportale wie unsplash, pixabay oder auch canva haben eine riesige Auswahl von Bildern, die du dir völlig kostenlos abspeichern kannst. Da du die Bilder nur privat verwendest, musst du auch keine Angst vor Urheberrechtsverstößen haben.

Drucke dir die Bilder nun aus und klebe sie alle gemeinsam auf ein Plakat. Oder fertige bereits online ein Plakat an auf dem du alle Bilder vereinst und dieses dann drucken lässt.

Das digitale Vision Board

Natürlich kannst du dein Vision Board auch in digitaler Form immer bei dir tragen und beispielsweise eine Collage als Bildschirmhintergrund deines Laptops oder für dein Smartphone verwenden.

 

Beispiel Vision Board für den Bereich Sport

03 Digitales Vision Board Ideen - ©www.allroundathletics.de

4. Vision Board erstellen und richtig platzieren

Damit du deine Ziele mithilfe deines Vision Board auch wirklich erreichst, musst du es so platzieren, dass du garantiert jeden Tag darauf aufmerksam gemacht wirst. Deswegen platziere es auf jeden Fall so, dass es gut sichtbar ist und du mindestens einmal täglich darauf schaust.

Am besten eignen sich hierfür dein Kleiderschrank, der Kühlschrank oder auch dein Badezimmer.

5. So erreichst Du Deine Ziele garantiert

Um deine Ziele zu erreichen, musst du dir dieser überhaupt erstmal bewusst werden. Deswegen sollte an aller erster Stelle stehen, deine Ziele aufzuschreiben. Anschließend helfen dir Mentaltechniken, wie Affirmationen, Manifestation, Imaginations-Meditationen und Visualisierungen wie das Vision Board deine Ziele, Träume und Visionen auf mentaler Ebene zu festigen.

Damit deine Ziele aber Wirklichkeit werden, darfst du selbst ins Handeln kommen. Nur von positivem Denken alleine, wird das Gesetz der Anziehung nicht für dich arbeiten. Du musst genauso darauf hinarbeiten, um deinen Zielen näher zu kommen. Kein Mensch nimmt nur ab, weil er sich leicht denkt oder baut Muskeln auf, weil er daran denkt Muskeln aufzubauen.

Das bedeutet aber auch nicht, dass du ab sofort täglich viele Stunden hart arbeiten musst, um deine Ziele zu erreichen. Es geht viel mehr darum täglich kleine Schritte in Richtung deines Ziels zu machen, statt einmalig viel zu tun.

5 bis 10 Minuten täglich reichen je nach Ziel bereits aus, um deinem Ziel ein bisschen näher zu kommen. Hier spreche ich gerne vom Weg der kleinen Schritte oder auch dem Gesetz der Minimalkonstanz.

 

6. Vision Board Set kaufen

Lebenskompass Vision Board Set ”Liebes Zukunfts-Ich” - DAS ORIGINAL - Bastel dein eigenes Visionboard und visualisiere das Leben deiner Träume - Geschenke für Frauen & Männer, Beste Freundin
  • INDIVIDUELLES VISION BOARD: Kreiere in nur 24 Tagen dein persönliches Vision Board zum Aufhängen und erreiche deine Ziele mit Erfolg.
  • UMFANGREICHES SET: Das Set besteht aus 24 Aufgabenkarten, einem Workbook, einem leeren Vision Board Poster zum Ausfüllen und 30 doppelseitig bedruckte Karten mit Bildern & Sprüchen.
  • VERÄNDERE DEIN LEBEN: Das Workbook beinhaltet wertvolle Übungen, um dein „Warum“ herauszufinden, einen Action-Plan zu erstellen und deinem Traumleben immer näherzukommen.
  • EDLES MARKENPRODUKT: Wir legen Wert auf ein gutes Aussehen unserer Produkte. Deshalb findest du bei uns nur edle Designs mit Goldprägung.
  • ACHTSAMES START-UP: Als Start-up ist es uns ein Anliegen, Erwachsenen Achtsamkeit und Selbstliebe näherzubringen. Schau dich doch auch bei unseren anderen Produkten um.

7. Fazit

Das Vision Board ist ein beliebtes Coaching-Tool. Es hilft dir dabei deine Ziele schon jetzt ein Stück weit Realität werden zu lassen, indem du sie auf einem Plakat visualisierst und manifestierst. Indem du es gut sichtbar platzierst, wirst du so täglich an deine Ziele erinnert und verlierst diese auch während der vielen alltäglichen Aufgaben nicht mehr aus den Augen.

Über den Autor

Diesen Beitrag hat Allround Athletics Gründer und Trainingsexperte Dominic Zimmermann (Coach Zimo) für dich verfasst. Erfahre jetzt mehr über Coach Zimo, oder stöbere durch seine persönliche Webseite.

Dominic Zimmermann (Coach Zimo)

Dominic Zimmermann (Coach Zimo)

Sportwissenschaftler, Trainer, Autor, Gründer - Allround Athletics

Nach seinem Sportstudium an der Deutschen Sporthochschule Köln arbeitete Zimo als Personal Trainer und in verschiedenen Online Redaktionen bekannter food und fitness Startups, so wie als Dozent für die Deutsche Sportakademie.

Mit der Gründung von [Allround Athletics] will er nun noch mehr Menschen dazu inspirieren einen sportlichen Lifestyle zu führen der nicht nur zu sichtbaren Erfolgen führt, sondern vor allem Spaß macht. Mit den Free Community Trainings will er Menschen miteinander verbinden, die ähnliche Interessen und Ziele haben.

Aus diesem Grund bietet Zimo jede Woche ein neues [Allround Athletics] Workout für alle Mitglieder der Community an. Wie du Mitglied wirst? Melde dich einfach für den Newsletter an und erhalte jeden Sonntag ein neues kostenloses Workout, dass du gemeinsam mit deinen Freunden oder gegeneinander im Challenge-Mode durchpowern kannst.

Wer Zimo für ein individuelles Personal Coaching buchen möchte, kann das unter www.coachzimo.de tun.

Folge uns auf Social Media

Allround Athletics – Die neue Online-Trainingsplattform und Community geht an den Start

Allround Athletics ist die Trainingsplattform für wöchentlich neue kostenlose Trainingspläne, eine starke Community, Workouts mit viel Abwechslung und einer Portion Challenge.Inhaltsverzeichnis   Unsere Vision Darauf darfst du dich freuen Wer steckt dahinter? 1....

Experteninterview mit Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann

In diesem Beitrag verrät dir Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste...

Experteninterview mit Mentaltrainer Patrick Thiele

In diesem Beitrag verrät dir Mentaltrainer Patrick Thiele alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Personal Trainerin Maya Luner

In diesem Beitrag verrät dir Personal Trainerin Maya Luner alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch ihre 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg. Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Ernährungsberaterin Lena Kadlec

In diesem Beitrag verrät dir Ernährungsberaterin Lena Kadlec alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so ihre 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Fitnessblogger Patrick Bauer

In diesem Beitrag verrät dir Fitnessblogger und Sportwissenschaftler Patrick Bauer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler Leonard Kirsch

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler und Personal Trainer Leonard Kirsch alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler und Dozent David Klinkhammer

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler, Dozent und Personal Trainer David Klinkhammer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis  ...

62 Trainingsmethoden für Allround Athleten

Du willst rundum fit werden? Dann schau dir unsere 62 Trainingsmethoden an, um deine Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination zu verbessern.Inhaltsverzeichnis Trainingsmethoden: Was ist das? Trainingsmethoden für mehr Kraft Trainingsmethoden für...

8 Trainingsprinzipien für schnelle Trainingserfolge

Für den schnelle und langfristige Trainingserfolge gibt es ein paar Trainingsprinzipien, an die du dich halten solltest. Welche das sind, erfährst du in diesem Beitrag.Inhaltsverzeichnis Trainingsprinzipien: Definition Prinzip der Entwicklungs- und...

Neue Inspirationen im Video