Das One Punch Man Training – Saitama Workout

Das One Punch Man Training ist das Workout des Superhelden Saitama. Wie es funktioniert und ob es dir auch im echten Leben zu Superkräften verhilft, erfährst du hier.

Tipp für Allround Athletinnen und Athleten: Um dich von dem anspruchsvollen One Punch Man Training schnell wieder zu erholen, benötigen deine Muskeln nach dem Training Protein. Wir empfehlen bei deinem Proteinshake auf hochwertige Inhaltsstoffe zu achten. Das Whey Protein von foodspring stammt von Kühen aus Weidehaltung. Mit unserem Gutscheincode allroundathletics15 bekommst du jetzt 15% Rabatt auf Whey Protein und alle weiteren Produkte im Online-Shop.

1. Wer oder was ist der One Punch Man Saitama?

Saitama ist der Name des Superhelden aus der japanischen Manga- und Anime-SerieOne Punch Man“. Seine besondere Fähigkeit ist es, dass er jeden seiner Gegner mit nur einem Schlag besiegt. So kommt er zu dem Namen One Punch Man.

Der Superheld ist oft deprimiert, weil er einfach keinen herausfordernden Gegner findet. Ganz egal wie groß oder stark. Niemand hat eine Chance gegen ihn. Dabei sieht der One Punch Man auf den ersten Blick alles andere als stark aus. Definiert-athletisch, aber mehr auch nicht. Geradezu unscheinbar. So wird er oft auch von anderen Superhelden unterschätzt, wie du im folgenden Video siehst.

 

Saitama beim Superhelden- Fitness-Test

2. Das Saitama Workout

Im Laufe der Serie enthüllt Saitama das Geheimnis zu seiner übermenschlichen Kraft. Ein Training, das so hart ist, dass ihm nach 1,5 Jahren sogar alle Haare seines Körpers ausgefallen sind. Ein Training bei dem er Blut spuckte und bei dem er immer wieder ans Aufgeben dachte. Doch mit seinem unbändigen Willen hielt er durch und erreichte schließlich seine Superkraft.

One Punch man Challenge Plan - ©www.mangahere.com

Das One Punch Man Training

Zu aller erst musst du dir die Frage stellen, ob du dieses harte Training überhaupt durchstehen willst. Du musst am Ball bleiben, egal wie hart es auch sein mag.

Für 3 Jahre machte er jeden Tag:

  1. 100 Liegestütze
  2. 100 Sit-Ups
  3. 100 Kniebeugen
  4. 10 km Laufen

Dazu passte er seine Ernährung an:

  • 3 Mahlzeiten täglich.
  • 1 Banane zum Frühstück reicht.
  • Er verzichtete auf Zucker und Fett.
  • Aber am wichtigsten sei es Geld zu sparen.
  • Im Sommer nicht mehr die Klimaanlage benutzen und um Winter nicht mehr heizen um auch die Psyche zu trainieren und mental stark zu werden.

„Trainier so hart, bis dir die Haare ausfallen. Das ist der einzige Weg, wie du stärker werden kannst.“ – Saitama

3. Selbstexperiment: 30+ Tage One Punch Man Training

Was für einen Effekt das One Punch Man Training auf einen echten Menschen hat, wollte der YouTuber Sean Seah herausfinden. Er setzte sich selbst die One Punch Man Challenge. Sein Ziel war es das Workout für 30 Tage durchzuziehen. Am Ende machte er es aber deutlich länger.

Wichtiger Hinweis: Sean Seah machte das One Punch Man Training nicht einfach blind, sondern passte es gleich zu Beginn an sein persönliches Fitness-Level an und steigerte sich von Trainingseinheit zu Trainingseinheit langsam auf die vorgegebene Wiederholungszahl.

Da Muskeln nicht während des Trainings, sondern erst in der Erholungsphase danach wachsen, legte Sean auch regelmäßige Erholungsphasen ein, um seinen Körper nicht zu überfordern.

Um dauerhaft Fortschritte zu machen, setzte er außerdem darauf, das One Punch Man Training auch weiterhin an sein Fitness-Level anzupassen. Bei den Liegestütze veränderte er die Position der Hände so, dass sie Übung schwerer wurde. Statt Sit-Ups machte er irgendwann Dragon Flags und bei den Kniebeugen begann er Pistol Squats (einbeinige Kniebeuge) zu machen.

In diesem YouTube Video siehst du Seans Erfolge von 0 bis zu Tag 578:

4. Vor- und Nachteile des Workouts

Das One Punch Man Workout ist ein klassisches Kraftausdauertraining. Ähnlich wie HIIT oder Crosstraining und damit genau das richtige für Allround Athletinnen und Athleten.

Nachteile von Saitamas Training

In der Realität ist das One Punch Man Training zwar eine echte Challenge, aber für konstanten Trainingserfolg braucht es mehr, als ein festgelegtes Training.

  • Ohne Erholungspausen, kann dein Körper sich nicht optimal an die Belastung anpassen.
  • Bei täglichem Training ohne Erholungspausen kommt es zur Überlastung.
  • Die Folge: Verletzungen, Entzündungen, Übertraining.
  • Nachdem dein Körper sich angepasst hat, tritt ein Gewöhnungseffekt ein.
  • Kein weiterer Muskelaufbau.
  • Kein weiterer Fettabbau.
  • Du stagnierst.
  • Nicht das effektivste Training für puren Muskel und Kraftaufbau.

Vorteile von Saitamas Training

Wenn du die 8 Trainingsprinzipien anwendest und das One Punch Man Training entsprechend anpasst, hat dieses folgende Vorteile:

  • Du verbesserst deine Kraftausdauer.
  • Auch deine Schnelligkeit nimmt zu.
  • Muskelaufbau und gleichzeitiger Fettabbau findet statt (Body Recomposition Effekt).
  • Du baust dir einen athletisch schlanken und definierten Körper auf.
  • Du benötigst kein Equipment.
  • Relativ leichte Übungen.
  • Du wirst zum Superheld. 😉

5. One Punch Man Trainingsplan für jedes Fitnesslevel

Grundsätzlich ist das One Punch Man Training für jeden gesunden Menschen geeignet. Für Anfänger stellen die vielen Wiederholungen und die 10km Laufen aber noch eine große Hürde da. Deswegen bekommst du von uns eine Möglichkeit, wie du auch als Anfänger mit der One Punch Man Challenge starten kannst.

Kleiner Tipp: Versuche jede Übung in mehrere Sätze aufzuteilen.

Level 1: ¼ One Punch Man Training

  1. 25 Liegestütze
  2. 25 Sit-Ups
  3. 25 Kniebeugen
  4. 2,5 km Laufen

Level 2: ½ One Punch Man Training

  1. 50 Liegestütze
  2. 50 Sit-Ups
  3. 50 Kniebeugen
  4. 5 km Laufen

Level 3: ¾ One Punch Man Training

  1. 75 Liegestütze
  2. 75 Sit-Ups
  3. 75 Kniebeugen
  4. 7,5 km Laufen

One Punch Man Progression – Für Fortgeschritten Allround Athletinnen und Athleten

Option A: Erhöhe die Wiederholungszahl bei jeder Übung und laufe mehr Kilometer.

Option B: Trage eine Gewichtsweste beim Training.

Option C: Mache mehrere Runden.

6. Fazit

Das One Punch Man Training ist perfekt, um deine Kraftausdauer zu verbessern. Es hilft dir auch Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen. Allerdings solltest du auf jeden Fall auch auf ausreichend Erholung achten und dich regelmäßig im Training steigern. Nur so werden sich deine Kraft und deine Ausdauer immer weiter verbessern.

Tipp für Allround Athletinnen und Athleten: Um dich von dem anspruchsvollen Saitama Workout schnell wieder zu erholen, benötigen deine Muskeln nach dem Training Protein. Wir empfehlen bei deinem Proteinshake auf hochwertige Inhaltsstoffe zu achten. Das Whey Protein von foodspring stammt von Kühen aus Weidehaltung. Mit unserem Gutscheincode allroundathletics15 bekommst du jetzt 15% Rabatt auf Whey Protein und alle weiteren Produkte im Online-Shop.

Folge uns auf Social Media

Allround Athletics – Die neue Online-Trainingsplattform und Community geht an den Start

Allround Athletics ist die Trainingsplattform für wöchentlich neue kostenlose Trainingspläne, eine starke Community, Workouts mit viel Abwechslung und einer Portion Challenge.Inhaltsverzeichnis   Unsere Vision Darauf darfst du dich freuen Wer steckt dahinter? 1....

Experteninterview mit Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann

In diesem Beitrag verrät dir Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste...

Experteninterview mit Mentaltrainer Patrick Thiele

In diesem Beitrag verrät dir Mentaltrainer Patrick Thiele alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Personal Trainerin Maya Luner

In diesem Beitrag verrät dir Personal Trainerin Maya Luner alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch ihre 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg. Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Ernährungsberaterin Lena Kadlec

In diesem Beitrag verrät dir Ernährungsberaterin Lena Kadlec alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so ihre 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Fitnessblogger Patrick Bauer

In diesem Beitrag verrät dir Fitnessblogger und Sportwissenschaftler Patrick Bauer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler Leonard Kirsch

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler und Personal Trainer Leonard Kirsch alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler und Dozent David Klinkhammer

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler, Dozent und Personal Trainer David Klinkhammer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis  ...

62 Trainingsmethoden für Allround Athleten

Du willst rundum fit werden? Dann schau dir unsere 62 Trainingsmethoden an, um deine Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination zu verbessern.Inhaltsverzeichnis Trainingsmethoden: Was ist das? Trainingsmethoden für mehr Kraft Trainingsmethoden für...

8 Trainingsprinzipien für schnelle Trainingserfolge

Für den schnelle und langfristige Trainingserfolge gibt es ein paar Trainingsprinzipien, an die du dich halten solltest. Welche das sind, erfährst du in diesem Beitrag.Inhaltsverzeichnis Trainingsprinzipien: Definition Prinzip der Entwicklungs- und...

Werde Teil der Community von Allround Athletics

 

Melde dich jetzt an und erhalte einmal wöchentlich ein neues Kraftausdauer HIIT Workout von uns.

100% Free. 0% Spam. Garantiert.

Anfrage erfolgreich abgesendet. Bitte bestätige nur noch deine E-Mail Adresse. Schau dazu kurz in dein E-Mail Postfach. [Kontrolliere auch deinen Spam-Ordner]