Glucosamin: das perfekte Supplement für Knorpel und Gelenke!?

Glucosamin zählt zu den mehr oder weniger umstrittenen Nahrungsergänzungsmitteln. Hier erfährst du alles zu möglichen Wirkungen und Nebenwirkungen.

1. Was ist Glucosamin?

Glucosamin wird als Aminozucker eingeordnet. Genau gesagt, setzt sich Glucosamin aus einem Abkömmling des Einfachzuckers Glucose und einer daran gebundenen Aminogruppe zusammen.

Diese Verbindung kommt ganz natürlich im menschlichen Körper vor. Sie ist Bestandteil unseres Bindegewebes, unserer Knorpel sowie unserer Gelenkflüssigkeit.

Aus diesem Grund wird Glucosamin häufig als Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Gelenke, Knorpelbildung und Beweglichkeit beworben. In der Nahrungsergänzung wird der Aminozucker meist aus Schalen- und Krustentieren gewonnen. Denn auch diese enthalten von Natur aus Glucosamin.

Bis dato gibt es für die klinische Wirkung von Glucosamin keine Aussagekräftigen wissenschaftlichen Beweise. Es fehlt an validen Studiendesigns (genügend Teilnehmer, Doppelblind Studie etc.).

Vor allem bleibt fraglich, wie viel Glucosamin aus einem Präparat tatsächlich im Gelenk ankommt. Denn die Aminosäuren aus dem Glucosamin können vom Körper für viele andere Aufbauprozesse genutzt werden (z.B. Muskelaufbau bei Krafttrainierenden).

Da bisherige Erfahrungsberichte und neue wissenschaftliche Literatur jedoch einen positiven Effekt auf die Gelenke, Knorpel und Bindegewebe vermuten lassen, lohnt sich ein genauer Blick. Gerade in Hinsicht auf die Prävention der Arthrose, die jeden Menschen und vor allem Sportler irgendwann einmal betreffen kann. [1] [2]

2. Glucosamin Wirkung

Noch einmal greifen wir die Frage auf: Für was ist Glucosamin gut? Der Aminozucker soll vor allem den Aufbau unserer Knorpel unterstützen sowie die Gelenkschmiere in Gang setzen. Zudem schreibt die Fachliteratur dem Glucosamin einen knorpelschützenden Effekt zu. [3]

Über die genannten Wirkeffekte hinaus, soll Glucosamin diese positiven Wirkungen haben:

  • Knorpelunterstützend
  • Entzündungshemmend (da basisch)
  • Schmerzlindernd

Hier stellt sich gleich die nächste Frage: Wie lange dauert es, bis Glucosamin wirkt?

Nach Aussagen der Hersteller von Glucosamin-Präparaten dauert es zwei bis sechs Monate, bis die Einnahme die gewünschten Effekte zeigt. Während die Stiftung Warentest zu Folgendem Ergebnis gekommen ist:

„… Darüber hinaus wurde festgestellt, dass sich keine therapeutische Wirksamkeit der Mittel gegenüber einem Scheinmedikament zeigt, wenn nur Studien berücksichtigt werden, die ohne Beteiligung der Hersteller durchgeführt wurden.“ [4]

An dieser Stelle möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass Hersteller von Glucosamin-Präparaten auch keine offiziellen Health Claims (Gesundheitsaussagen) benutzen dürfen.

Beispiele für solche Gesundheitsaussagen sind:

  • Glucosamin: „Zum Schutz des Knorpels“
  • Glucosamin: „Zum Gelenkaufbau“
  • Glucosamin: „Für die Gelenkgesundheit“
02 Glucosamin Wirkung und Nebenwirkungen - ©www.canva.com

3. Glucosamin Nebenwirkungen

Die Verbraucherzentrale sowie weitere offizielle Stellen warnen in bestimmten Fällen vor der Einnahme von Glucosamin. [5]

Du leidest zum Beispiel unter Diabetes Mellitus Typ 1 oder 2? Dann solltest du vor der Einnahme unbedingt Rücksprache mit deinem Arzt halten. Da Glucosamin teilweise aus Glucose besteht und somit den Blutzuckerspiegel beeinflusst. Das kann Auswirkungen auf die Dosierung deines Insulins haben.

Des Weiteren stellt Glucosamin bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems eine Kontraindikation dar. Zumindest, wenn du durch eine solche Erkrankung bedingt Blutgerinnungshemmer einnimmst. Hier kann es zu Wechselwirkungen kommen.

Du nimmst gerade Antibiotika ein? Dann sieh auch hier von der Einnahme des Aminozuckers ab. Dieser schwächt die Wirkung des Wirkstoffs Penicillin.

Wenn du gegen Schalen- sowie Krustentiere allergisch bist, achte auf ein veganes Präparat. Zum Beispiel eines, welches aus dem Glucosamin von Mais besteht.

Auch weitere körperliche bzw. allergische Reaktionen des Körpers können durch Glucosamin ausgelöst werden. Wenn du weißt, dass du für solche Reaktionen anfällig bist, zum Beispiel als Asthmatiker, sieh lieber von der Einnahme ab.

Weitere seltene körperliche Reaktionen, bei grundsätzlich gesunden Menschen können sein:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Bauchschmerzen
  • Sodbrennen
  • Verstopfung
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit

Funfakt: Glucosamin ist nicht nur für Menschen erhältlich. Es existiert auch als Nahrungsergänzung für die Gelenke des Hundes. Doch auch bei den Vierbeinern hält sich die wissenschaftliche Relevanz von Glucosamin in Grenzen.

03 Glucosaminsulfat - ©pexels-kindel-media

4. Glucosamin Einnahme

Glucosamin ist offensichtlich ein sehr kontroverses Supplement. Wann sollte man es dann überhaupt einnehmen?

Trotz fehlender fundierter Beweise, gibt es eine Reihe von Menschen und gerade Sportlern, die auf Glucosamin schwören. Sportler supplementieren Glucosamin zur Prävention von Gelenk- bzw. Knorpelverschleiß in vorwiegend Knien, Fingern und Zehen (auch Arthrose).

Viele Otto-Normal-Verbraucher nehmen Glucosamin ein, wenn bereits Schmerzen durch eine bestehende Arthrose vorliegen.

Doch wie viel Glucosamin am Tag ist richtig?

Hersteller empfehlen 700 bis 1250 mg am Tag.

5. Glucosamin kaufen

Worauf solltest du beim Kauf von Glucosamin achten?

Du solltest mit dem Präparat auf die empfohlene Tagesmenge von 700 bis 1250 mg kommen. Die übliche Darreichungsform von Glucosamin ist die Kapsel. Der Wirkstoff in der Gelenkkapsel ist dann das Glucosaminsulfat.

Dazu werden viele Präparate in Kombination mit Chondroitin vertrieben. Dabei ist Chondroitin ein weiterer natürlich vorkommender Bestandteil des Knorpels, der diesen widerstandsfähiger gegen Druckbelastung macht.

Glucosamin kann auch rein pflanzlich aus Pilzmembranen und Mais gewonnen werden. So umgehst du viele mögliche allergische Reaktionen, verursacht durch die Gewinnung aus Schalen- und Krustentieren.

Achtung: Verwechsle Glucosaminsulfat nicht mit Acetyl Glucosamin. Das Acetyl-Glucosamin wird in der Kosmetikbranche zum Bespiel für Feuchtigkeitspflegeprodukte verwendet.

Worauf kannst du zusammenfassend achten?

  • 700-1250 mg am Tag als Tagesdosis oder Portionsempfehlung
  • Kapsel mit Glucosaminsulfat
  • Vegan
  • Kombination mit Chondroitin

Hier findest du Links zu Herstellern, die die oben genannten Kriterien erfüllen:

6. Fazit

Glucosamin ist ein Aminozucker, der einen natürlichen Bestandteil unserer Gelenke darstellt. Er wird unter anderem als Indikation zum Aufbau neuer Knorpelmasse und zum Knorpelschutz bei Arthrose eingesetzt. Sportler setzen Glucosamin vor allem zur Arthrose-Prävention ein.

Glucosamin gilt als kontrovers. Erfahrungsberichte und neue Literatur zeigen, dass die Indikation von Glucosamin auch positive Effekte mit sich bringt. Demgegenüber stehen etliche Kontraindikationen (Nebenwirkungen bei Erkrankungen etc.) sowie eine große Anzahl an Hersteller-unabhängiger Literatur, die keine Wirkeffekte ausmachen konnte.

Nach unseren Recherchen können wir uns eine wirksame Einnahme von Glucosamin höchstens in Verbindung mit gelenkunterstützendem Training, entzündungshemmender Ernährung und weiteren Gelenknährstoffen wie Chondroitin, Hyaloron sowie Kollagen Typ 2 vorstellen.

7. Quellen

[1] Wissenschaftliche Literatur: Dr. Feil et al Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden. http://www.bermibs.de/fileadmin/pdf/knorpelregeneration-arthroseprophylaxe/2-internetbeitraege-newsletter-literatur/_arthrose_und_gelenkschmerzen_ueberwinden-leseprobe.pdf

[2] Erfahrungen Glucosamin wissenschaftlich dargelegt: Theodosakis et al. – Die Arthrose Kur

https://www.weltbild.at/media/txt/pdf/9783641161897-111.389.072.pdf

[3] Glucosamin zum Knorpelschutz: Dittrich et al. – Pathologische Veränderungen und Analyse des Gelenkknorpels

DOI: 10.1007/978-3-662-55333-6_5

[4] Ergebnis Stiftung Warentest: Glucosamin stand 08.06.2022 https://www.test.de/medikamente/wirkstoff/glucosamin-innerlich-w1172/

[5] Verbraucherzentrale: Glucosamin und Chrondroitin – Hilfe bei Gelenkbeschwerden? Stand 08.06.2022 https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/glucosamin-und-chondroitin-hilfe-bei-gelenkbeschwerden-13573

6. Über die Autorin

Dieses Rezept hat Allround Athletics Expertin Tamara H. für dich verfasst. Erfahre jetzt mehr über Tamara, oder stöbere durch ihre Webseite.

Tamara Haas

Tamara Haas

Ernährungsexpertin

Tamaras akademische Laufbahn ist durch die Studiengänge Gesundheitswissenschaft und Gesundheitsmanagement geprägt. Im Laufe ihres Berufslebens hat sie sich auf die Ernährungswissenschaft und Food-Industrie spezialisiert.

Seit über vier Jahren berät sie Kunden in Sachen Ernährung. Sie legt den Focus auf die optimale, alltagsangepasste Essweise des Einzelnen. Für Unternehmen, sowie für das Allround Athletics Magazin schreibt sie vor allem gesunde und leckere Rezepte, die dich bei deinen individuellen Zielen unterstützen.

Mehr über Tamara erfährst du auf Ihrer persönlichen Seite: https://ernaehrung-als-chance.de/ hier kannst du Tamara auch für ein Ernährungscoaching buchen.

©www.canva.com
©Kindel Media: https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-festhalten-sportbekleidung-ruhrend-7298659/ 

Folge uns auf Social Media

Allround Athletics – Die neue Online-Trainingsplattform und Community geht an den Start

Allround Athletics ist die Trainingsplattform für wöchentlich neue kostenlose Trainingspläne, eine starke Community, Workouts mit viel Abwechslung und einer Portion Challenge.Inhaltsverzeichnis   Unsere Vision Darauf darfst du dich freuen Wer steckt dahinter? 1....

Experteninterview mit Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann

In diesem Beitrag verrät dir Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste...

Experteninterview mit Mentaltrainer Patrick Thiele

In diesem Beitrag verrät dir Mentaltrainer Patrick Thiele alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Personal Trainerin Maya Luner

In diesem Beitrag verrät dir Personal Trainerin Maya Luner alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch ihre 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg. Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Ernährungsberaterin Lena Kadlec

In diesem Beitrag verrät dir Ernährungsberaterin Lena Kadlec alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so ihre 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Fitnessblogger Patrick Bauer

In diesem Beitrag verrät dir Fitnessblogger und Sportwissenschaftler Patrick Bauer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler Leonard Kirsch

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler und Personal Trainer Leonard Kirsch alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler und Dozent David Klinkhammer

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler, Dozent und Personal Trainer David Klinkhammer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis  ...

62 Trainingsmethoden für Allround Athleten

Du willst rundum fit werden? Dann schau dir unsere 62 Trainingsmethoden an, um deine Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination zu verbessern.Inhaltsverzeichnis Trainingsmethoden: Was ist das? Trainingsmethoden für mehr Kraft Trainingsmethoden für...

8 Trainingsprinzipien für schnelle Trainingserfolge

Für den schnelle und langfristige Trainingserfolge gibt es ein paar Trainingsprinzipien, an die du dich halten solltest. Welche das sind, erfährst du in diesem Beitrag.Inhaltsverzeichnis Trainingsprinzipien: Definition Prinzip der Entwicklungs- und...

WÖCHENTLICH NEUE, KOSTENLOSE WORKOUTS

Werde zum ALLROUND ATHLETE

Unsere Workouts trainieren Kraft, Ausdauer und Mobility.

Wann immer du willst. Wo immer du willst.

JETZT ANMELDEN 

Anfrage erfolgreich abgesendet. Bitte bestätige nur noch deine E-Mail Adresse. Schau dazu kurz in dein E-Mail Postfach. [Kontrolliere auch deinen Spam-Ordner]