Gymxiety: Coach Zimo erklärt wie du die Angst vor dem Fitnessstudio loswirst

Gymxiety, Gymtimidation oder auf Deutsch die Angst vor dem Fitnessstudio ist ein häufiger Grund, warum Menschen nicht trainieren. Hier lernst du was es damit auf sich hat und wie du diese Angst schrittweise abbaust und am Ende deine Ziele erreichst.

1. Was ist eigentlich Gymxiety und warum sollte man sie überwinden?

Definition von Gymxiety

Gymxiety (auch Gymtimidation), eine Zusammensetzung aus den Wörtern „Gym“ (Fitnessstudio) und „Anxiety“ (Angst), beschreibt die weitverbreitete Angst oder Besorgnis, die viele Menschen vor dem Besuch eines Fitnessstudios empfinden. Das Phänomen wird vor allem durch Faktoren wie gesellschaftlichen Druck, negative Selbstwahrnehmung und Leistungsängste beeinflusst. Diese emotionalen Hürden können den Weg zu einem gesunden und aktiven Lebensstil erheblich erschweren.

Warum ist es wichtig, Gymxiety zu überwinden?

Die Gymxiety zu überwinden ist nicht nur wichtig, um deine körperliche Gesundheit zu verbessern. Sie hat auch einen positiven Einfluss auf das mentale Wohlbefinden. Fitnessstudios bieten eben nicht nur die Möglichkeit, körperlich aktiv zu werden, abzunehmen und Muskeln aufzubauen sondern auch soziale Kontakte zu knüpfen und das Selbstbewusstsein zu stärken. Die Angst vor dem Fitnessstudio sollte nicht zum Hindernis werden, um von den zahlreichen Vorteilen eines aktiven Lebensstils zu profitieren.

Im Verlauf dieses Artikels werden wir tiefer in die Ursachen von Gymxiety eintauchen und Strategien aufzeigen, wie diese Ängste überwunden werden können, um ein selbstbewusstes und erfülltes Training zu ermöglichen.

Häufige Anzeichen von Gymxiety

Die Anzeichen von Gymxietiy sind ähnlich, wie bei einer Panikattacke. Nicht selten leiden Menschen mit einer Sozialphobie (SAD) auch zeitgleich unter Gymxiety. Hier sind ein paar Anzeichen, die auf mehr als eine einfache Nervosität vor dem Gang ins Fitnessstudio hinweisen:

  • Schnellerer Herzschlag
  • Gefühl von körperliche Anspannung
  • Gefühl von Angst
  • Starke Zweifel
  • Zugezogene Brust
  • Kurzatmigkeit

2. Die Ursachen von Gymxiety verstehen

Gesellschaftliche Erwartungen und Fitnessideale

Die Gesellschaft setzt oft unrealistische Schönheitsideale und Fitnessstandards, die zu einem erheblichen Druck führen können. Medien, soziale Netzwerke und Werbung präsentieren oft ein idealisiertes Bild von Körpern, das bei vielen Menschen Selbstzweifel und Unsicherheiten hervorrufen. Die Vorstellung, diesen Standards im Fitnessstudio gerecht werden zu müssen, kann zu Gymxiety führen.

Negative Erfahrungen und Selbstbild

Negative Erfahrungen aus der Kindheit und Jugend, im Sportunterricht oder auch als Erwachsener im Fitnessstudio oder im Alltag, können tiefgreifende Auswirkungen auf das Selbstbild haben. Vor allem aber Mobbing oder unsensibles Verhalten können dazu führen, dass Menschen sich unwohl fühlen und die Angst vor negativem Urteil verstärken.

Ein positives Selbstbild und die Überwindung solcher Erfahrungen sind entscheidend für die Überwindung von Gymxiety. Weiter unten zeige ich dir, wie du das erreichen kannst.

Leistungsdruck und Vergleich mit anderen

Viele Menschen machen sich selbst unnötig viel Druck. Sie vergleichen sich mit anderen im Fitnessstudio. Und genau das kann zu erheblichem Stress führen. Die Vorstellung, dass andere fitter oder stärker sind, kann einschüchternd wirken.

Deshalb ist es wichtig zu verstehen, dass jeder seinen eigenen Weg geht und dass es beim Training nicht um den Vergleich mit anderen, sondern um persönliche Fortschritte geht.

Angst vor Sport im Kindesalter erkennen

Wie bereits erwähnt kann sich die Angst vor dem Fitnessstudio bereits im Kindes- und Jugendalter ausbilden. Hier besonders im Schul- oder Vereinssport. Mögliche Ursachen sind hier:

  • Körperliche Veränderungen im Teenie Alter
  • Übergewicht und damit einhergehend ein schlechtes Selbstbild
  • Angst davor Fehler zu machen
  • Angst als letztes gewählt zu werden
  • Mobbing in der Schule oder im Verein
  • Schlechte koordinative Fähigkeiten

Häufige Trigger & Auslöser von Gymxiety

Um Ängste aufzulösen, hilft es oft schon sich die Auslöser bewusst zu machen. Einige der häufigsten Trigger für die Angst vor dem Fitnessstudio findest du hier:

  • Dich vor fremden Menschen umzuziehen
  • Du fühlst dich eingeschüchtert von Menschen, die besser in Shape sind
  • Du weißt nicht, wie du die Trainingsgeräte richtig nutzt
  • Du hast das Gefühl, die Leute starren dich an
  • Es gibt Probleme bei einem Gruppentraining mitzumachen (Keine freien Plätze mehr)
  • Du fühlst dich unwohl vor anderen Menschen stark zu schwitzen oder anderen Side Effects beim Training
  • Du hast Angst vor Small Talk
  • Du hast ein Problem damit öffentliche Toiletten zu benutzen
  • Du hast ein schlechtes Selbstbild
  • Du fühlst dich generell unwohl in größeren Gruppen
  • Du fühlst dich unkoordiniert bei den Übungen
  • Die Ecken im Gym wo besonders viele Männer sind, schüchtern vor allem häufig Frauen ein

Im nächsten Abschnitt werden wir die Auswirkungen von Gymxiety auf die Gesundheit genauer beleuchten und Wege aufzeigen, wie diese Ursachen angegangen werden können.

02 Gymtimidation - ©www.canva.com

3. Die Auswirkungen von Gymxiety auf die Gesundheit

Psychische Belastungen

Gymxiety kann erhebliche psychische Belastungen verursachen, von Angstzuständen bis hin zu Depressionen. Die Vorstellung, von anderen beurteilt oder beobachtet zu werden, kann zu einem konstanten Stresslevel führen. Dieser psychische Druck kann nicht nur das Training selbst, sondern auch die allgemeine Lebensqualität beeinträchtigen.

Körperliche Auswirkungen

Die körperlichen Auswirkungen von Gymxiety sind vielfältig. Chronischer Stress kann zu Muskelverspannungen, Schlafstörungen und einem geschwächten Immunsystem führen. Zudem könnten Menschen aufgrund von Angst vor dem Fitnessstudio körperlich inaktiv bleiben, was langfristig zu gesundheitlichen Problemen wie Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Muskelschwund führen kann.

Motivationsverlust

Gymxiety kann auch zu einem erheblichen Verlust der Motivation führen, aktiv zu sein. Wenn die Angst vor dem Fitnessstudio überhandnimmt, neigen Menschen dazu, sich dem Training zu entziehen, was einen Teufelskreis aus mangelnder Bewegung und steigender Angst verstärken kann.

Im nächsten Abschnitt werden wir uns Strategien widmen, wie Gymxiety überwunden werden kann, um sowohl die psychischen als auch die physischen Auswirkungen zu minimieren.

4. Strategien zur Überwindung von Gymxiety

Selbstreflexion und Akzeptanz

Selbstreflexion ist der erste Schritt zur Überwindung von Gymxiety. Menschen sollten sich bewusst machen, dass niemand perfekt ist und dass es im Fitnessstudio nicht um Perfektion, sondern um persönliche Fortschritte geht.

Mit Übungen zur Selbstreflexion werden idealerweise negative Glaubenssätze über sich selbst, aber auch über Mitmenschen im Fitnessstudio aufgedeckt und können aufgelöst werden.

Ein Beispiel:

  • Jeder guckt mich an. Wird zu: Jeder ist hier auf sich selbst fokussiert
  • Ich kann das nicht. Ich bin zu schwach. Wird zu: Ich schaffe das. Ich mache die Übungen, mit dem Gewicht und den Wiederholungen, die ich mir vorgenommen habe
  • Was mache ich hier überhaupt? Ich bin hier falsch. Wird zu: Ich arbeite an meinem Ziel und bin dafür genau am richtigen Platz.

Akzeptanz des eigenen Körpers und der eigenen Fähigkeiten ist entscheidend, um Selbstzweifel zu überwinden.

Realistische Ziele setzen

Die Festlegung realistischer Ziele ermöglicht einen klaren Fokus und schafft Erfolgserlebnisse. Kleine, erreichbare Meilensteine helfen, das Selbstvertrauen zu stärken und die Angst vor vermeintlichen Misserfolgen zu minimieren. Ein Personaltrainer kann hierbei sehr gut unterstützen, individuelle Ziele zu definieren, die auf den persönlichen Voraussetzungen basieren.

Positive Affirmationen und Mentaltraining

Positive Selbstgespräche und Affirmationen können dabei helfen, negative Gedanken zu überwinden. Mentaltraining, wie Visualisierung oder Journaling von erfolgreichen Trainingseinheiten, stärkt das Selbstbewusstsein und mindert Ängste. Techniken wie Atemübungen und Meditation können ebenfalls dazu beitragen, die mentale Stabilität zu verbessern.

Die Bedeutung von kleinen Fortschritten

Es ist wichtig zu verstehen, dass Fortschritt nicht immer in großen Schritten erfolgt. Kleine Fortschritte sind genauso bedeutend und sollten gefeiert werden. Die Fokussierung auf persönliche Erfolge anstatt auf externe Maßstäbe reduziert den Druck und macht das Training zu einer positiven Erfahrung.

Für den Anfang ist es schon ein Erfolg, wenn du dich nur 10, 20 oder 30 Minuten aufs Rad setzt und so bereits ein paar Kalorien verbrennst.

Positive Referenzerlebnisse schaffen

Die Bedeutung und das regelmäßige in Erinnerung rufen von positiven Referenzerlebnissen kann nicht genug betont werden. Das menschliche Gehirn ist wie Klett für negative Erfahrungen und wie Teflon für positive.

Durch das Aufschreiben positiver Erlebnisse im Fitnessstudio hilfst du deinem Gehirn dabei, sich positive Referenzerlebnisse zu merken und die Angst vor dem Fitnessstudio damit immer mehr zu verkleinern.

5. Die Rolle des Trainers bei der Unterstützung

Individuelle Beratung und Anpassung des Trainingsplans

Ein kompetenter Coach und Personaltrainer spielt eine entscheidende Rolle bei der Unterstützung von Menschen mit Gymxiety. Durch individuelle Beratung und die Anpassung des Trainingsplans an die Bedürfnisse und Fähigkeiten des Einzelnen wird ein vertrauensvolles Umfeld geschaffen. Dies fördert nicht nur die körperliche Fitness, sondern hilft auch dabei, emotionale Hürden zu überwinden.

Schaffung einer unterstützenden Trainingsumgebung

Die Atmosphäre im Fitnessstudio ist entscheidend. Ein Fitnesstrainer kann dazu beitragen, eine aufbauende Trainingsumgebung zu schaffen, indem er ein positives und inklusives Klima fördert. Fragen des Coachees können schnell geklärt und Unsicherheiten direkt aufgelöst werden.

Deswegen sollte das Personal in Fitnessstudios geschult werden, auf die Bedürfnisse der Mitglieder einzugehen und Gruppenkurse so gestaltet werden, dass sie auf die verschiedenen Fitnesslevel der Teilnehmenden abgestimmt sind und leicht angepasst werden können.

Gruppenkurse und soziale Integration

Gruppenkurse bieten nicht nur strukturierte Workouts, sondern ermöglichen auch soziale Integration. Ein Fitnesstrainer kann Gruppenkurse leiten, die auf die Bedürfnisse von Anfängern zugeschnitten sind und ein unterstützendes Gemeinschaftsgefühl fördern. Die soziale Komponente kann dazu beitragen, Ängste zu überwinden und das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten zu stärken.

03 Angst vor dem Fitnessstudio - ©www.canva.com

6. Motivationssteigernde Übungen und Workouts

Spaßorientierte Fitnessaktivitäten

Ein wichtiger Aspekt bei der Überwindung von Gymxiety ist die Auswahl von Fitnessaktivitäten, die Spaß machen. Personaltrainer können ihren Kunden abwechslungsreiche und unterhaltsame Workouts empfehlen. Workouts, die Spaß machen können dazu beitragen, Ängste zu überwinden und die Motivation zu steigern.

Gemeinschaftliche Herausforderungen

Gemeinschaftliche Herausforderungen mit Freunden und Bekannten können Verbindlichkeit schaffen und dazu beitragen, dass die Gymxiety vom sozialen Druck unterdrückt wird. Gleichzeitig kann die gemeinsame Herausforderung auch gemeinsam umgesetzt werden. So fühlen sich alle beteiligten wohler, überwinden ihre Angst vor dem Fitnessstudio ganz automatisch und erreichen ihre Ziele gemeinsam.

Die Bedeutung von Abwechslung im Training

Monotone Trainingsroutinen können schnell zu Langeweile und Desinteresse führen. Personaltrainer können ihren Kunden helfen, Abwechslung in ihr Training zu bringen, indem sie regelmäßig neue Übungen und Methoden integrieren. Dies nicht nur, um körperliche Fortschritte zu fördern, sondern auch, um das Training spannend und motivierend zu gestalten.

7. Fazit

Die Überwindung von Gymxiety erfordert einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl physische als auch psychische Aspekte berücksichtigt. In diesem Artikel haben wir die Definition von Gymxiety beleuchtet und die Ursachen, Auswirkungen sowie Strategien zur Überwindung dieser Angst vor dem Fitnessstudio detailliert betrachtet.

Wir haben darüber gesprochen, wie wichtig Selbstreflexion, die Setzung realistischer Ziele und die positive Gestaltung der eigenen inneren Dialoge sind. Fitnesstrainer spielen eine bedeutende Rolle bei der Schaffung einer unterstützenden Umgebung und der individuellen Anpassung von Trainingsplänen.

Motivationssteigernde Übungen, abwechslungsreiche Workouts und die Teilnahme an gemeinschaftlichen Herausforderungen können die Fitnessreise nicht nur effektiver, sondern auch unterhaltsamer gestalten.

Die Überwindung von Gymxiety ist der Beginn einer positiven und selbstbewussten Fitnessreise. Es ist wichtig zu erkennen, dass jeder seine eigenen Stärken und Schwächen hat und dass der Weg zur Gesundheit und Fitness individuell ist.

Mit den richtigen Strategien, Unterstützung vom Fitnesstrainer und einer positiven Einstellung können Menschen ihre Ängste überwinden und ein erfülltes Training sowie langfristige Gesundheitserfolge erleben.

Über den Autor

Diesen Beitrag hat Allround Athletics Gründer und Trainingsexperte Dominic Zimmermann (Coach Zimo) für dich verfasst. Erfahre jetzt mehr über Coach Zimo, oder stöbere durch seine persönliche Webseite.

Dominic Zimmermann (Coach Zimo)

Dominic Zimmermann (Coach Zimo)

Sportwissenschaftler, Trainer, Autor, Gründer - Allround Athletics

Nach seinem Sportstudium an der Deutschen Sporthochschule Köln arbeitete Zimo als Personal Trainer und in verschiedenen Online Redaktionen bekannter food und fitness Startups, so wie als Dozent für die Deutsche Sportakademie.

Mit der Gründung von [Allround Athletics] will er nun noch mehr Menschen dazu inspirieren einen sportlichen Lifestyle zu führen der nicht nur zu sichtbaren Erfolgen führt, sondern vor allem Spaß macht. Mit den Free Community Trainings will er Menschen miteinander verbinden, die ähnliche Interessen und Ziele haben.

Aus diesem Grund bietet Zimo jede Woche ein neues [Allround Athletics] Workout für alle Mitglieder der Community an. Wie du Mitglied wirst? Melde dich einfach für den Newsletter an und erhalte jeden Sonntag ein neues kostenloses Workout, dass du gemeinsam mit deinen Freunden oder gegeneinander im Challenge-Mode durchpowern kannst.

Wer Zimo für ein individuelles Personal Coaching buchen möchte, kann das unter www.coachzimo.de tun.

Folge uns auf Social Media

Allround Athletics – Die neue Online-Trainingsplattform und Community geht an den Start

Allround Athletics ist die Trainingsplattform für wöchentlich neue kostenlose Trainingspläne, eine starke Community, Workouts mit viel Abwechslung und einer Portion Challenge.Inhaltsverzeichnis   Unsere Vision Darauf darfst du dich freuen Wer steckt dahinter? 1....

Experteninterview mit Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann

In diesem Beitrag verrät dir Allround Athletics Gründer Dominic Zimmermann alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste...

Experteninterview mit Mentaltrainer Patrick Thiele

In diesem Beitrag verrät dir Mentaltrainer Patrick Thiele alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Personal Trainerin Maya Luner

In diesem Beitrag verrät dir Personal Trainerin Maya Luner alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch ihre 4 wichtigsten Hacks mit auf den Weg. Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Ernährungsberaterin Lena Kadlec

In diesem Beitrag verrät dir Ernährungsberaterin Lena Kadlec alles über ihre Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch so ihre 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die erste Sportart, die du...

Experteninterview mit Fitnessblogger Patrick Bauer

In diesem Beitrag verrät dir Fitnessblogger und Sportwissenschaftler Patrick Bauer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler Leonard Kirsch

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler und Personal Trainer Leonard Kirsch alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis   Was war die...

Experteninterview mit Sportwissenschaftler und Dozent David Klinkhammer

In diesem Beitrag verrät dir Sportwissenschaftler, Dozent und Personal Trainer David Klinkhammer alles über seine Sicht zu den Themen Training, Ernährung und Motivation und gibt dir zum Schluss noch seine 3 wichtigsten Hacks mit auf den Weg.Inhaltsverzeichnis  ...

62 Trainingsmethoden für Allround Athleten

Du willst rundum fit werden? Dann schau dir unsere 62 Trainingsmethoden an, um deine Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Schnelligkeit und Koordination zu verbessern.Inhaltsverzeichnis Trainingsmethoden: Was ist das? Trainingsmethoden für mehr Kraft Trainingsmethoden für...

8 Trainingsprinzipien für schnelle Trainingserfolge

Für den schnelle und langfristige Trainingserfolge gibt es ein paar Trainingsprinzipien, an die du dich halten solltest. Welche das sind, erfährst du in diesem Beitrag.Inhaltsverzeichnis Trainingsprinzipien: Definition Prinzip der Entwicklungs- und...